April 18, 2018

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Bedingungen

Bei einer ungenügenden Anzahl an Anmeldungen kann der Veranstalter einen Camp-Termin bis längstens zwei Wochen vor Beginn annullieren. In diesem Fall werden dem Teilnehmer bereits getätigte Campkosten rückerstattet.

Vertragsabschluss und Zahlungsbedingungen
Eine Anmeldung kann per Telefon, per Mail oder über das Kontaktformular der Website erfolgen. Die anmeldende Person (in der Regel ein Erziehungsberechtigter) muss volljährig sein. Die Buchung ist ab Zahlung der vereinbarten Kosten verbindlich.

Storno-Bedingungen und Rücktritt
Vor Beginn der Veranstaltung kann jederzeit vom Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht werden.  Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung beim Veranstalter. Stornierungen müssen schriftlich per e-Mail (nur gültig mit erhaltener Rückbestätigung unsererseits), oder eingeschriebenem Brief erfolgen. Wird vom Vertrag zurückgetreten oder die Veranstaltung nicht besucht, so kann der Veranstalter Ersatz für die getroffenen Vorkehrungen und für seine Aufwendungen verlangen. Der Veranstalter kann diesen Ersatzanspruch unter Berücksichtigung der nachstehenden Gliederung nach der Nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Veranstaltungsbeginn in einem prozentualen Verhältnis zum Gesamtpreis pauschalieren:

Standard-Stornogebühren:

bis 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 50% Stornogebühren des Teilnahmebeitrages
Ab 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 100% Stornogebühren

Die Stornogebühr entfällt, wenn ein Ersatzteilnehmer genannt wird.

Der Veranstalter kann stets vom Vertrag zurücktreten, wenn der Kunde mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Verzug gerät.

Film und Foto-Aufnahmen
Alle Videos, Fotos und andere Mediendateien, die während der Veranstaltung erstellt werden oder von den Teilnehmern zur Verfügung gestellt werden, können ohne Nennung von persönlichen Daten des Abgebildeten vom Veranstalter im Zusammenhang für eventuelle Referenzen, Präsentationen, werbewirksamen Medien, Internetauftritte, Bildergalerien und Ähnlichem kostenlos genutzt und veröffentlicht werden. Ist die TeilnehmerIn oder der gesetzlicher Vertreter mit dem genannten Nutzungsrecht des Veranstalters von eventuellen Einzelaufnahmen an seiner eigenen Person nicht einverstanden, so hat er dies vor Veranstaltungsbeginn schriftlich mitzuteilen. Auszuschließen für jegliche Regelungen oder Haftungen hierbei sind die Aufnahmen die durch Dritte gemacht und verbreitet werden.

Haftung und Wertgegenstände
Es wird keine Haftung für Schäden oder Verletzungen von Teilnehmern oder dritten Parteien während oder außerhalb des Kurses übernommen. Bitte prüfen Sie die Haftpflicht- und Unfallversicherung des Teilnehmers. Die Teilnehmer sind selbst für mitgebrachte Geräte und andere Wertgegenstände verantwortlich.
Eine Haftung bei Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl kann vom Veranstalter nicht übernommen werden.

Recht 
Es kommt ausschließlich österreichisches Recht zur Anwendung.

Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein berührt dies die anderen Bestimmungen nicht.