Mai 26, 2018

curriculum vitae

…einmal anders.
Hier findet sich ein formloser aber sehr persönlicher Versuch wichtige Stationen in meinem Leben zu überblicken.
Klicken Sie auf das blaue Symbol der Timeline oder auf das jeweilige Bild des Beitrags um mich genauer kennen zu lernen.


Name: Roman Wallinger

Geburtsdatum: 24.01.1979

Familienstand: Verheiratet, 2 Kinder

Worauf ich total stehe:
– auf ehrliche und lustige Sprüche meiner Kinder
– T-Shirts statt Hemden
– die Farbe BLAU
– Fußball, Bier und Pizza (gern auch in Kombination)

Was ich am liebsten alleine mache:
– Nachdenken in der Sauna
– Laufen bei Regenwetter
– Inspirierende Musik lauschen und Zukunftspläne schmieden

 

 

 

 

König Fußball

1986

 

Der Sport trat schon in jungen Jahren in mein Leben und
war immer ein wichtiger Anker. Als Ausgleich, als Ventil
aber auch als persönlichkeitsformende Fokussierung
erfüllte das Vereinsleben einen  wichtigen Zweck.

 

Read more

9 aus 36

1994-1998

 

Nach der Hauptschule in Hallein war für mich klar,
dass mein weiterer Bildungsweg in Zukunft mit
Computern zu tun haben würde.
Ziel war die HTBLA in Salzburg
in Nachrichtentechnik/Elektronik zu absolvieren.

 

Read more

runde Silberscheiben

1999

 

Mit der Matura in der Tasche, traf ich den nächsten
klaren Entschluss. Ich startete das Berufsleben und
verschrieb mich der Technologie der
optischen Datenträger Compact Disc und Co.

 

Read more

ins Studium hineingestolpert

2001

 

Nach nur 2 Berufsjahren stieß ich auf das
berufsbegleitende Angebot der Fachhochschule in Salzburg.
Anfangs skeptisch war es letztendlich die Neugierde,
die mich dazu brachte diese Herausforderung
in Angriff zu nehmen.

 

Read more

Go Falcons !

2003

 

Bald erkannte ich, dass ich mir meine Grenzen
selbst stecken kann und arbeitete daran mir einen
geheimen Traum zu erfüllen. Studieren in den USA.

 

Read more

Keine Ausreden

2004

 

Ich wollte noch mehr und inskribierte
auf der Uni Salzburg.
Ich war bereit für „Angewandte Informatik“.

Read more

Der große Umbruch

2005 – 2007 – 2009

 

Die Studienzeiten neigten sich dem Ende zu.
Das Wechseln in einen neuen Lebensabschnitt
war mit dem Treffen von vielen Entscheidungen
verbunden.

 

Read more

Fordern und Fördern

2010

 

Online wurde ich damals auf ein Jobangebot
der Salzburg AG aufmerksam. Ein neues Umfeld,
das mir neue Möglichkeiten eröffnete und einen
wichtigen Schritt für meine Entwicklung bedeutete.

 

Read more

Kann man ein „WIR“ fühlen?

2014

 

Aus dem beruflichen Sektor konnte ich
viel ins Privatleben bzw. die Freizeit mitnehmen.
Gleichzeitig waren die praktischen Erfahrungen
als Cheftrainer einer Fußballmannschaft eine
ideale Vorbereitung für meine berufliche Aufgabe als
Führungskraft.

 

Read more

meine Kinder die Piraten

2017

 

die Kombination von Familie und Fußball
mündet irgendwann im Interessenskonflikt.
Die Entscheidung fiel zu Gunsten meiner
Kinder aus. Freigewordene Zeitresourcen
nutzte ich um eine eigene Kindergeschichte
zu erfinden und umzusetzen.

 

Read more

Roboter und Superhelden

2018

 

Jetzt war der Weg frei für ein
weiteres Herzensprojekt. Technisches Know-How
in Konzepte zu gießen und somit einen Wissenstransfer
simpel zu gestalten, um möglichst vielen Personen
den Weg in die Zukunft zu erleichtern.

 

 

Read more