November 29, 2016

Überblick

Warum Alphazone?
Die neue Generation wächst inmitten von innovativer Technik auf und gerade die IT mit dem Schlagwort „Digitalisierung“ wird auch die nächsten Jahrzehnte maßgeblich beeinflussen.
Trotzdem ist ein strukturierter IT Unterricht für Kinder und Jugendliche schwer zu finden.
Das Schulwesen hat diesen Trend zwar bereits erfasst, die entsprechende Umsetzung steckt aber noch in den Kinderschuhen. Die Schulen bemühen sich EDV Unterricht einzubinden, es gibt aber noch keinen frühen Zugang zum Fach „Programmierung“. Die Vorbereitung auf die unmittelbare Zukunft der Jugendlichen hängt somit stark von Eigeninitiative ab.

Alphazone bietet mit den robo.camps eine Basis zum Erfolg für die Zukunft der Jugendlichen.
Wer nämlich weiterhin die Systeme der Zukunft verstehen (und möglicherweise auch mitentwickeln) will, sollte früh an die Konzepte von Programmierung herangeführt werden. Im Kurs „informatik4you“ soll den Jugendlichen Geschmack auf Kabel, Stecker, Bauteile und letztlich auch auf Computer und die damit verbundene Programmierung gemacht werden.
Spannende Erfahrungen für Teilnehmer, die ein eigenes Projekt wachsen sehen und dabei vor allem eines haben: Spaß und zwar gemeinsam im Team!

Warum Programmieren?
In unserem Lebensbereich stoßen wir immer mehr auf intelligente Systeme, die von Menschen programmiert wurden. Die neue Generation tüftelt mittlerweile an allen möglichen Einstellungen von elektronischen Geräten wie Handys, Tablets und Co. Die Zukunft vernetzt aber auch Elemente, an die wir bisher nicht gedacht haben wenn von Informationstechnologie die Rede war.
Markisen, TV + HiFi Anlagen, Heizungssteuerungen, Kaffeemaschine und auch der Kühlschrank um nur ein paar zu nennen, können (aus technischer Sicht) in der Zukunft unsere Kommunikationspartner werden, die plötzlich per Software angesprochen und zudem aus der Ferne bedienbar sein werden.
Die Programmierung ist also im Vormarsch. Sie lehrt uns zu verstehen wie das Umfeld der Zukunft funktioniert. Durch Programmierkenntnisse wird man nicht vom Fortschritt überholt sondern kann Nutzen aus ihm für die Zukunft ziehen.

 

Was geboten wird?
Die robo.camps bieten ein begeisterndes, altersgerechtes Kursangebot rund um den Computer speziell für interessierte Kinder und Jugendliche.
Es wird dabei Wert darauf gelegt keine „Schule nach der Schule“ ins Leben zu rufen.
Vielmehr wird ein Weg gesucht beim Wissenstransfer unnötige Komplexität zu reduzieren und Leistungsdruck zu verbannen.

Meine Tochter fragte mich vor einiger Zeit warum ich immer so viel arbeite und nicht öfter einfach etwas spiele.
„Weißt du Papa, spielen macht sooo viel Spaß!“ erklärte sie mir.

Ohne es zu wissen, hatte sie den Kern der Sache erfasst.
Wenn etwas Spaß macht, dann wird Lernen zum Kinderspiel.

Es liegt also nahe mit den robo.camps Computerwissen spielerisch weiterzugeben und Fähigkeiten „nebenbei“ zu entwickeln.
Interessierte Kinder und Jugendliche erarbeiten mit spannenden Aufgaben und Inhalten ein  IT-Basiswissen, auf dem dann aufgebaut werden kann – egal ob in einem weiterführenden Kurs oder zu Hause in Eigenregie.

Den Anschluss an die IT sollte man nicht verlieren, denn eines sollte uns allen klar sein: Die Zukunft beginnt JETZT !